Feuerwehr Hintermeilingen DWD - Webmodul Warnungen

Einsätze 2019

EinsatzNr. 05|2019 Hilfeleistung
"Wasser in Wohnung"


Am morgen des 6. Mai 2019 um 6:38Uhr wurden die Freiwilligen Feuerwehren aus Ellar und Hausen zu einem vermuteten Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus "Am Oberholz" in Ellar alarmiert.
Ein Nachbar hatte hier aufgrund eines ausgelösten Rauchmelders die Rettungsleitstelle informiert. Vor Ort wurde ein ausgelöster Heimrauchmelder in einer unbewohnten Wohnung im obersten Stockwerk vorgefunden. Nach dem Öffnen der Tür stellte sich heraus, dass dieser durch Wasserdampf aus einer gebrochenen Heißwasserleitung ausgelöst wurde, aus der bereits eine größere Menge Wasser ausgetreten ist.

Aufgrund der großen Menge an Wasser, das sich bereits in der ganzen Wohnung die sich im 3.OG befand verteilt hatte, wurde durch die Einsatzleitung entschieden die Freiwillige Feuerwehr Hintermeiligen mit dem Wassersauger nachzufordern.

Mittels Wassersauger konnte die Freiwillige Feuerwehr Hintermeilingen eine nicht unerhebliche menge an Wasser aufnehmen und gezielt ableiten.

Einsatzende war um ca. 8:45Uhr

Link: Einsatzbericht Freiwillige Feuerwehr Ellar

Bilder:




Im Einsatz waren:
TSF-W [4-48] Besatzung: 1/3

  • FF Ellar
  • FF Hausen
  • Polizei

EinsatzNr. 04|2019 Hilfeleistung "H1", Dach abgedeckt


Am 10.03.2019 um 16:31Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Hintermeilingen zu einer Hilfeleistung "H1", Dach abgedeckt in die Kirchstraße nach Hintermeilingen alarmiert.

An der Einsatzstelle angekommen konnte die Alarmmeldung schnell bestätigt werden.
Ca. 40qm Dachfläche von einem Mehrfamilienhaus wurden von dem Sturm abgerissen. Ein großer Teil der Dachfläche flog ca. 50m durch die Luft und stürzte auf die Dachfläche eines weiteren Wohnhauses. Dieser Dachgiebel wurde dadurch ebenfalls stark beschädigt sowie das Wohnhaus an dem 3 Scheiben zerbarsten , die Außenfassade und 5 PKWs die vor dem Wohnhaus parkten.
Man kann hier von Glück reden das sich zu diesem Zeitpunkt keine Personen auf der Straße befanden, und es lediglich Sachschaden zu beklagen gab.

Nach der ersten Erkundung konnte schnell festgestellt werden das sich keine weiteren Dachteile lösen bzw. abstürzen konnten. Somit lag das Hauptaugenmerk des Einsatzes an dem betroffenen Wohnhaus mit dem abgedeckten Dach.
Hier drohte jetzt Regenwasser ins Wohngebäude einzudringen und weiteren Sachschaden anzurichten. Nach Absprache mit einem Dachdecker wurde entschieden mittels Planen und Dachlatten das Dach abzudichten.
Während der Dachdecker das nötige Material besorgte bereitete sich ein Trupp der Feuerwehr Hintermeilingen mit der Absturzsicherung auf seinen Einsatz auf dem Dach vor. Mittels Feuerwehrleinen wurde das nötige Material auf das Dach gezogen und der gesicherte Trupp begann seine Arbeit auf dem Dach.

Da abzusehen war das dieser Einsatz länger andauern wird, und es bereits zu dämmern begann, wurde die Freiwillige Feuerwehr Lahr mit ihrem Flutlichtmastwagen sowie einem weiteren Absturzsicherungssatz zur Einsatzstelle nachalarmiert.

Knapp vier Stunden nach der Alarmierung konnte die Abdichtung des Daches fertiggestellt werden und wir begannen mit den Aufräumarbeiten an der Einsatzstelle und im Feuerwehrhaus.

Einsatzende war um ca. 20:45Uhr

Bilder:




Im Einsatz waren:
TSF-W [4-48] Besatzung: 1/5
MTW [4-19] Besatzung: 1/3

  • FF Lahr
  • Polizei

EinsatzNr. 03|2019 Hilfeleistung "H1-Y", dringende Türöffnung


Am 18.02.2019 um 10:59Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Hintermeilingen zusammen mit den Feuerwehren aus Hausen und Fussingen, zu einer Hilfeleistung "H1-Y", dringende Türöffnung nach Hausen in den Lindenberg alarmiert.

Die Tür konnte schnell von der FF Hausen mittels Brechwerkzeug geöffnet werden.
Die Feuerwehr Hintermeilingen musste hier nicht mehr tätig werden.

Einsatzende war um ca. 11:30Uhr

Im Einsatz waren:
TSF-W [4-48] Besatzung: 1/2

  • FF Hausen
  • FF Fussingen
  • GBI
  • Rettungsdienst / Notarzt
  • Polizei

EinsatzNr. 02|2019 Hilfeleistung "H1" Keller unter Wasser


Am 11.02.2019 um 17:15Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Hintermeilingen zusammen mit den Feuerwehren aus Hausen und Ellar, zu einer Hilfeleistung "H1" Keller unter Wasser nach Hausen in die Kirchstraße alarmiert.

Der Keller unter der Kirche in Hausen stand ca. 40cm unter Wasser. Die Freiwillige Feuerwehr Ellar und Hausen konnten den Keller mittels Tauchpumpe und Flachsaugpumpe abpumpen.
Die Feuerwehr Hintermeilingen musste hier nicht mehr tätig werden.

Einsatzende war um ca. 18:00Uhr

Im Einsatz waren:
TSF-W [4-48] Besatzung: 1/1
MTW [4-19] Besatzung: 1/0

  • FF Hausen
  • FF Ellar
  • GBI / Stellv. GBI

EinsatzNr. 01|2019 Feueralarm "F2-Y" Dringt Rauch aus Wohnhaus , Personen im Gebäude


Am 05.01.2019 um 10:48Uhr wurde durch die Zentrale Leitstelle in Limburg Vollalarm für die Feuerwehren aus Waldbrunn ausgelöst.
Die Waldbrunner Wehren wurden zusammen mit der Feuerwehr Hadamar und dem ELW aus Dornburg zu einer Rauchentwicklung in einem Wohnhaus mit Menschenleben in Gefahr, nach Waldbrunn-Lahr in die Hauptstraße alarmiert.

An der Einsatzstelle konnte schnell ein Brand in einem Zimmer bestätigt werden welcher durch die Bewohner bereits gelöscht wurde.
Dabei zogen sich 4 Personen, darunter auch Kinder eine Rauchgasvergiftung zu. Alle 4 Personen wurden durch den Notarzt und dem Rettungsdienst untersucht und zur weiteren Behandlung in umliegende Krankenhäuser transportiert.
Gleichzeitig wurde das Wohnhaus von einem Trupp unter schwerem Atemschutz nach weiteren Personen abgesucht und der Brandraum mit der Wärmebildkamera kontrolliert.

Im weiteren Verlauf stellte sich raus das sich noch einige Katzen im Wohnhaus befanden. Diese konnten nach und nach von dem Atemschutztrupp aus dem Gebäude gebracht werden.
Insgesamt wurden 6 Katzen darunter 4 Katzenbabys und ein Hund aus dem Gebäude gerettet werden.
Alle Tiere wurden von Tierarzt behandelt und anschließend vom Tierarzt zur weiteren Behandlung mitgenommen.

Die Feuerwehr Lüftete das Wohnhaus im Anschluss noch mittels Hochdrucklüfter.

Einsatzende war um ca. 12:15Uhr

Bilder:




Im Einsatz waren:
TSF-W [4-48] Besatzung: 1/5
MTW [4-19] Besatzung: 1/6

  • FFen Waldbrunn
  • FF Hadamar [DLK/TLF]
  • FF Frickhofen [ELW]
  • Leitender Notarzt / Rettungsdienst
  • Notfallseelsorge
  • Tierarzt
  • stellv. GBI
  • Polizei

Tageseinsatzgruppe

Für die Tageszeit haben wir seit einigen Jahren in Waldbrunn eine Tageseinsatzgruppe.

Dies bedeutet, dass Montags bis Freitags in der Zeit von 6:00 - 18:00 Uhr unabhängig vom Einsatzort, eine zweite Schleife mitalarmiert wird.
Dieser Schleife angeschlossen, sind Einsatzkräfte aus jedem Ortsteil von Waldbrunn, die in Waldbrunn oder der Umgebung arbeiten und innerhalb von 10 min am Einsatzort sein können. Dies hat eine Tageseinsatzstärke von bis zu 20 Mann zur Folge. Außerdem sind dann alle Fahrzeuge von Waldbrunn ( 4x TSF-W, LF 10/6, TLF 24/50 ) vor Ort.

Die Gemeinde Waldbrunn war der Vorreiter dieses Systems im Landkreis Limburg-Weilburg. Mittlerweile haben andere Großgemeinden dieses System übernommen.

Einsatzstatistiken 2019


Brandeinsatz

Hilfeleistung

Sonstige

1 4 0